Bestände des Archivs der deutschen Frauenbewegung

Zuständigkeit

Das Archiv der deutschen Frauenbewegung wurde 1983 mit dem Ziel gegründet, alle noch verfügbaren Dokumente zu Frauenbewegung und Emanzipationsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts zusammenzutragen. Als selbstorganisiertes Archiv in der privatrechtlichen Form einer Stiftung hat es keine abgebenden Stellen, die den Archivbestand bilden. Es bemüht sich vielmehr aktiv um Nachlässe von Frauen bzw. Unterlagen von Frauengruppen und -organisationen, um Frauengeschichte zu dokumentieren. Neben Archiv und Bibliothek beinhaltet die Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung ein Forschungsinstitut und führt Veranstaltungen durch.


Was findet man bei uns?

Gesammelt werden im Archiv der deutschen Frauenbewegung und in der Spezialbibliothek alle Dokumente zur Geschichte von Frauen und Frauenbewegungen in Deutschland in der Zeit von 1800 bis in die 1960er Jahre: Nachlässe von Personen und Gruppen, Fotos, Bücher, Zeitschriften, Plakate, Flugblätter, Broschüren u.v.m. In zwei Fällen wird der Sammelzeitraum bis in die Jetztzeit ausgeweitet: bei den Frauenverbänden, die im Deutschen Frauenrat zusammengeschlossen sind und bei der Kasseler Frauenbewegung.

Die Sammlungen beziehen sich - wie oben gesagt - auf ganz Deutschland. Es finden sich aber natürlich auch Materialien aus Kassel; dazu zwei Beispiele:


Der Nachlass von Elisabeth Selbert
Die Politikerin und Juristin Elisabeth Selbert (1896 – 1986) war maßgeblich beteiligt an der Formulierung der Hessischen Verfassung und des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Als eine von vier Frauen neben 61 Männern im Parlamentarischen Rat setzte sie sich für die Durchsetzung des Gleichberechtigungsparagraphen (GG Art. 3, Abs. 2: Männer und Frauen sind gleichberechtigt) ein und ging dadurch als "Mutter des Grundgesetzes" in die Geschichte ein. Der Nachlass, der dem Archiv der deutschen Frauenbewegung im Januar 2000 von der Familie Selbert als Schenkung übergeben wurde, umfasst 13 lfm Archivgut und 6 lfm Bibliotheksgut. Er dokumentiert Elisabeth Selberts Tätigkeit im Parlamentarischen Rat, in der Verfassunggebenden Landesversammlung von Groß-Hessen, im Hessischen Landtag, in den Gremien der Sozialdemokratischen Partei sowie in verschiedenen Vereinen und Verbänden. Er enthält außerdem private Korrespondenz, Unterlagen aus dem Jurastudium und dem Referendariat sowie Unterlagen aus ihrer beruflichen Tätigkeit als Anwältin.


Der Casseler Frauenruderverein (CFRV)
Der CFRV wurde 1913 als neunter Frauenruderverein Deutschlands gegründet. Kassel hat mit der Fulda eine lange Wassersporttradition, in die sich der CFRV einreihte. Zunächst wurde – da die Frauen beim Rudern noch Röcke trugen! – mit Riemenbooten gerudert, erst später wurde auf Skullen umgestellt. Die Ruderinnen wurden von den männlichen Kollegen anfangs als "Wasserrührkränzchen" verspottet, schafften es aber doch sehr bald, als ernstzunehmende Sportlerinnen anerkannt zu werden. Großen Aufschwung erfuhr der Verein, nachdem 1925 Lotte Cloos für 38 Jahre den Vorsitz übernahm. 1979, nachdem alle Rudervereine auch Frauen aufnahmen, öffnete sich der Verein für Männer. Dennoch wird der Verein, der seinen Namen auch immer beibehielt, bis heute von Frauen geprägt und dominiert.
Beim Bestand des CFRV handelt es sich zum größeren Teil um Unterlagen ab 1945 und einen kleineren Teil aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. Auf ca. fünf Regalmetern finden sich Akten mit Korrespondenzen, Protokollen, Berichten über Wanderruderfahrten, Statistiken über gefahrene Kilometer, Vereinschroniken und zahlreiche Anstecker, Medaillen, Wimpel und Fahnen, auch die Zeitschrift "Flüstertüte", die der CFRV von 1977 bis 1999 herausgab, blieb erhalten. Den größten Schatz bilden aber ca. 2.000 Fotos, die die Geschichte des CFRV anschaulich dokumentieren.


Bestände aus Hessen im Archiv der deutschen Frauenbewegung [Download PDF]

Unsere Öffnungszeiten
Dienstag, 11.00 -17.00 Uhr
Mittwoch, 11.00 -17.00 Uhr
Donnerstag, 11.00 -17.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Adresse / Kontakt
Gottschalkstrasse 57
34127 Kassel
0561-989 36 70
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.addf-kassel.de


Grundgesetzexemplar mit hand- schriftlichen Anmerkungen von Elisabeth SelbertGrundgesetzexemplar mit hand- schriftlichen Anmerkungen von Elisabeth Selbert
  Elisabeth SelbertElisabeth Selbert
  Frauenrudern, Herbstregatta 1942Frauenrudern, Herbstregatta 1942
  Emblem des CFRVEmblem des CFRV