Universitätsbibliothek Kassel

Die Universitätsbibliothek Kassel, Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel verfügt, anders als viele andere Bibliotheken mit landesbibliothekarischem Auftrag, nicht über eine sogenannte „Kriegssammlung“ aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Ob eine solche niemals angelegt wurde, oder ob das Material beim verheerenden Brand des Fridericianums im Herbst 1941 mit nahezu dem gesamten Landesbibliotheksbestand an Drucken unterging, ist bisher nicht erforscht.
Bücher, Zeitungen und Kleinschriften aus der Zeit von 1914 bis 1918, die den Krieg und seine Auswirkungen auf die Gesellschaft dokumentieren oder zum Thema haben,  sind daher heute nur in begrenzter Zahl im Bestand der Bibliothek vorhanden. Immerhin aber besitzt die Handschriftenabteilung ein Album mit patriotischen und kriegsverherrlichenden „Vivatbändern“,  die während des Ersten Weltkriegs zu Spendenzwecken (u.a. für das Rote Kreuz) verkauft wurden und sich bereits in dieser Zeit zu Sammlerstücken entwickelten. Digitalisat



Uni-Bib Abb 1Uni-Bib Abb 1