Bundesarchiv des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V.

„Es sollen Männer herangebildet werden, die durch die Kraft des christlichen Glaubens imstande sind, den mancherlei Gefahren von innen und außen entgegenzutreten, ihre Pflicht zunächst in Haus und Beruf zu erfüllen und dann mit gestähltem Leib und hartem Geist auch dem Vaterland irgendwie zu dienen in echter deutscher Treue.“ So steht es im Unterrichtsbuch des 1. Württembergischen Pfadfinderregiments, das dem VCP-Bundesarchiv in einer Ausgabe von 1915 vorliegt. Trotz der martialischen Sprache ist allen Autoren der noch jungen, ab 1909 aus England übernommenen „Scout“-Pädagogik klar, dass Pfadfinder grundsätzlich keine Waffen tragen und nicht exerzieren.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als man die Jugend wieder als eine Lebensphase mit besonderen Bedürfnissen erkannte, bildeten sich viele Formen von Jugendkulturen aus. Die Pfadfinder-Bewegung war und ist darunter eine der weltweit stärksten.
Im VCP-Bundesarchiv findet sich aus den Jahren 1914 bis 1918 eine Reihe von Titeln, die die pädagogischen Ziele der neuen Pfadfinder-Methode erläutern. Das dagegen allgemeiner gehaltene Werk „Der neue Lebensstil. Ideale deutscher Jugend“ (1918) weist ausdrücklich schon voraus auf die Zeit nach dem noch nicht beendeten Krieg, der völlig neue Formen der Jugendarbeit in Deutschland notwendig mache.

Wenig bekannt ist, dass zeitgleich mit den Jungen auch Mädchen und junge Frauen sich in Pfadfinderinnen-Gruppen organisierten; so berichtet 1915 ein Artikel in den Nachrichten des Hamburgischen Landesverbandes zur Jugendpflege über die „Selbstverwaltung bei den Pfadfinderinnen“.

So war das Pfadfinden zu Beginn des Ersten Weltkriegs eine erst wenige Jahre existierende, aber schnell wachsende Bewegung. Diese erste Dynamik und die ab 1914 einsetzende Stagnation bilden die Bestände des VCP-Bundesarchivs vielseitig ab.

 

VCP-Archivseite:  www.vcp.de/was-wir-tun/bundesarchiv/



VCP Abb 1 WeltkriegVCP Abb 1 Weltkrieg
 
 VCP Abb 2 WeltkriegVCP Abb 2 Weltkrieg
 
 VCP Abb 3 WeltkriegVCP Abb 3 Weltkrieg