Archivportal-D freigeschaltet (www.archivportal-d.de)

lka screenshot archivportal-dDas Landeskirchliche Archiv Kassel ist mit rund 95.000 Datensätzen im Archivportal-D beteiligt. Die Bestände des Kirchenmusikkomponisten Herbert Beuerle und der Glaskünstler  E. Jakobus und Erhardt Klonk, des Graphikers Dieter von Andrian sowie die Urkundenbestände des Landeskirchlichen Archivs stehen mit Digitalisaten zur Verfügung. Mit Bild recherchierbar sind u.a. die unveröffentlichten Kompositionen und die Kirchenfenster-Entwürfe von Vater und Sohn Klonk sowie Dieter von Andrian.
Recherchierbar sind außerdem Konsistorialbestände (Oberbehörden), Pfarrarchive, Kirchliche Werke und Einrichtungen.
Das Landeskirchliche Archiv Kassel ist über das Archivportal Europa auch mit der Europeana verbunden.        

Im Anschluss an den Eröffnungsvortrag des 84. Deutschen Archivtages in Magdeburg wurde das Archivportal-D am 24. September 2014 für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Vorhaben wird als archivische Sicht der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) realisiert und bietet allen deutschen Archiven die Möglichkeit, ihre Erschließungsinformationen und Digitalisate zu präsentieren. Eine Datenlieferung kann gleichzeitig die DDB und das Archivportal-D bedienen. Bei einer möglichst zahlreichen Beteiligung der Archive steht der Forschung und allen, für die Archivgut von Interesse ist, ein umfassendes Informationssystem zur Verfügung, um übergreifend und fachgerecht nach Archivgut zu recherchieren. Durch die Vernetzung mit der DDB und Schnittstellen zur Europeana und dem Archivportal Europa  sind die Informationen auch in den spartenübergreifenden und europäischen Kontext eingebunden.